Dienstag, 1. August 2017


Hallo und Herzlich Willkommen zur großen Märchensommer Märchenrallye!

Schön das ihr her gefunden habt, den Buchstaben für das Lösungswort bekommt ihr gleich ;)
aber vergesst nicht: es geht weiter! Also schön weiter quizzen :)
Also hier ist erst mal der Buchstabe:
Ein wunderschönes "T".

Mein Märchen ist "Die goldene Gans".

Ich liebe dieses Märchen und auch die Verfilmungen dazu und die Frage ist auch nicht sehr schwer, das schafft ihr bestimmt!


So, lange Rede kurzer Sinn, hier kommt die zu lösende Frage:
Wie wird der Träger der goldenen Gans genannt?
- Blödmann (Barbara Schinko - http://barbara_schinko.public1.linz.at/Wordpress/)

- Dumpfbacke (Buchstaebliches - Blog mit Sofa - www.buchstaebliches.de)

- Dummling (Katherina Ushachov - www.feuerblut.wordpress.com)

„Diese Frage gehört zur großen Märchensommer Märchenrallye, bei der ihr ein märchenhaftes Paket gewinnen könnt. Den Start der Märchenrallye findet ihr auf der Märchenspinnerei (http://maerchenspinner.layeredmind.de/news/maerchenrallye/).“
Viel Glück weiterhin!

Sonntag, 9. Juli 2017

Das Wort zum Sonntag - Märchen


Hallihallöchen!

Es ist wieder soweit, das Wort zum Sonntag steht an.
Veranstaltet wird das ganze von Gedankenvielfalt, ein sehr schöner Blod bei dem ihr gerne mal vorbei schauen könnt!

Thema: Märchen


Märchen sind etwas tolles, sie erzählen Geschichten die zum Teil über Jahre hinweg einfach nur erzählt wurden.
Selten spielt Gewalt eine Rolle, viel mehr geht es um Liebe, Freiheit und das man alles schaffen kann wenn man will.

Ich bin ein Fan von den typischen alten Märchen

Schneeweißchen und Rosenrot
Aschenputtel
Dornröschen
Die zertanzten Schuhe
Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein

Aber auch die neueren Märchen sind sehr schön und haben ihre Reize, man merkt eben Märchen gehen immer. Egal in welchen Zeitalter.

Wie sieht es bei euch aus? Welche Märchen mögt ihr oder habt ihr sogar ein Märchen welches ihr gar nicht leiden könnt?


Schönes Wochenende wünsche ich euch :)

Montag, 3. Juli 2017

I hate you, Honey - Emma Smith


Autor: Emma Smith
Erscheinungsdatum: 21. Juni 2017
Verlag: Books on Demand
Seiten: 260 Seiten

 Klappentext:


Macho-Quarterback versus Mathe-Genie. Feuer trifft auf Wasser.
Blake hasst Amber. Amber hasst Blake.
Diese Tatsache ist jedem auf dem Berkeley-College bekannt. Die Diskussionen und Machtkämpfe der beiden sind schon beinahe legendär auf dem Campus. Ihre Sicht- und Lebensweisen sind einfach zu verschieden. Denken Amber und Blake. Denken ihre Freunde.
Aber dann passiert es.
Bei einer Party hilft ausgerechnet Blake Amber aus der Patsche. Der Student, den Amber seit Beginn ihres Studiums am liebsten als Leiche irgendwo verbuddelt sehen wollte. Und Blake wäre nun mal nicht Blake, wenn er für seine gute Tat nicht entlohnt werden möchte. Amber denkt nicht mal daran und hält ihm vor allen Studenten eine Predigt, die Blake so beeindruckt, dass sich plötzlich etwas in ihm ändert.
Blake Michaels, der Typ, der kein Mädchen ein zweites Mal anruft, kämpft plötzlich um eines. Leider hat er sich dafür ausgerechnet die Einzige ausgesucht, die keinerlei Interesse daran hat, überhaupt von ihm angerufen zu werden.
Ein Zerrspiel der Gefühle beginnt ... mit überraschendem Ausgang.
Das Buch ist in sich abgeschlossen.

Eigene Meinung:


Emma Smith bedient in ihrem Buch "I hate you, Honey" alle Klischees die es nur so gibt und doch ist es anders als alle anderen.

Amber ist eine starke und unabhängige Frau die sich nicht alles gefallen lässt und komplett anders ist als die grauen Mäuschen die sonst so in dieser Art von Geschichte auftauchen.
Blake hingegen ist typisch, der Sportstar der Schule, er hat alles und kann alle haben die er will und dies nutzt er natürlich auch aus.
Die Mädels liegen ihm zu füßen und würden alles tun nur um eine Nacht mit ihm verbringen zu dürfen.
Keine bietet ihm die Stirn, keine weißt ihn in seine Schranken, bis auf Amber.
Amber zeigt ihm Grenzen auf die Blake nicht gewöhnt ist und genau das macht diese Geschichte zu etwas besonderem.
Die Kabbeleien zwischen den beiden sprühen nur so vor Witz und erinnern einen an den beliebten Film "10 Dinge die ich an dir hasse".
Auch Amber könnte locker diese Liste ausfüllen und Blake würde ihr in nichts nachstehen, doch plötzlich ändert sich da was, denn aus Hass kann auch ganz schnell Freundschaft und vielleicht sogar mehr werden.

Denn oft ist es doch ganz anders als man denkt und der böse Feind wird zum Helfer.

Emma Smith fasst zwei wichtige Themen in ihrem Buch auf, welche gut behandelt werden und vor allem eine Botschaft vermitteln die einen tiefen Hintergrund haben.

Der Schreibstil ist flüssig, teils recht vulgär aber genau das passt eben zur Geschichte, denn hier erzählen zwei Jugendliche über ihren Alltag, Gefühle und Ängste.
Manche Szenen hätten etwas besser beschrieben werden können, so bleibt einem doch sehr viel der Phantasie überlassen.
Auch wenn die Geschichte beginnt wie fast jede zweite, entwickelt sie sich zu einem großartigen Buch welches man unbedingt lesen sollte.

Deswegen drei sehr gute Mietzekätzchen von mir!


Sonntag, 2. Juli 2017

Das Wort zum Sonntag


Gedankenvielfalt

 Thema: Deutschland vs. Ausland

 

Mal wieder hat die Woche ihr Ende erreicht und das heißt, das Wort zum Sonntag wird mal wieder fällig!

Dieses mal fällt es eher kurz aus, da ich die Woche so viel um die Ohren hatte, da blieb nicht viel Zeit zum nachdenken! :D

Also, Urlaub. Hatte ich schon lange nicht mehr! Das letzte mal war ich vor Jahren im Ausland. Ich vermisse es aber auch nicht wirklich, es ist schön mal was anderes zu sehen aber es ist eben auch meist teuer.

Das Ausland hat halt für sich, dass man auch mal andere Kulturen kennen lernen kann, andere Bräuche und Sitten.

Aber auch Deutschland hat viele schöne Ecken zu bieten, auch mit ganz verschiedenen Bräuchen und Traditionen, von daher nimmt es sich eigentlich wieder nichts.
Deswegen kann ich mich ehrlich gesagt gar nicht entscheiden, was besser ist, ich möchte es ehrlich gesagt auch nicht.

Für mich heißt es in den nächsten Jahren definitiv noch Urlaub in Deutschland, da meine Partnerin kein Fan von langen Reisen oder gar fliegen ist. Leider, ich würde ihr gerne mal einen schönen weißen Strand zeigen oder das gute Essen in der Türkei oder auch die tollen Leute in Bulgarien.
Gerne würde ich ihr auch England näher bringen, es ist so ein tolles Land.

So, nun habe ich doch mehr geschwafelt wie ich eigentlich wollte! Also schluss jetzt, ich muss noch lernen und sachen zusammen packen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Freitag, 30. Juni 2017

Pala - Das Spiel beginnt - Marcel van Driel

Autor: Marcel van Driel
Erscheinungsdatum: 22. April 2016
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten

Klappentext:

Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert - bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann ...

Eigene Meinung:

Ein Geheimtipp mit anfänglichen Schwächen.

Also ich muss sagen, ich hätte das Buch fast abgebrochen.
Es zieht sich so am Anfang, man kommt sehr schwer rein, die charakter sind noch alle etwas undurchsichtig und ich hab erst mal einfach nicht durch geblickt.
Ich hab das Buch wirklich weg gelegt. Doch dann dachte ich mir, ach komm die 100 Seiten schaffst jetzt auch noch und ich bin so froh das ich weiter gelesen habe!
Denn es nimmt an Fahrt auf, es wird spannend, man versteht die Protagonisten besser und man blickt vor allem durch! Also das war für mich anfangs echt schwierig und dadurch bin ich auch so gar nicht in das Buch rein gekommen.
Auch die Perspektiven wurden sehr zügig gewechselt.
Aber dran bleiben lohnt sich, die Geschichte die sich entwickelt ist doch anders als gedacht aber eben auch viel besser.
Der Schreibstil hingegen ist sehr flüssig, ein richtiger Page turner, die Orte und die Erfindungen wirken trotz allem realisierbar auch wenn es sehr futuristisch ist.
Alles in allem hieß es für mich Teil zwei musste sofort folgen!
Der Cliffhänger ist zwar zum aushalten aber trotz allem wollte ich sofort weiter lesen!

Wegen des schwachen Anfangs gibt es von mir drei Mietzekätzchen.


Panem Challenge 

Da hier viel gereist wird, passt dieses Buch sehr gut zum aktuellen Monatsthema im Monat Juni!

Sonntag, 25. Juni 2017

Das Wort zum Sonntag - Meine drei Lieblingsfilme

 Link zu Gedankenvielfalt

Thema: Meine drei Lieblingsfilme 


Also es ist mir sehr schwer gefallen mir nur drei auszuwählen!

Es gibt so viele gute Filme, so viele die es verdient haben hier genannt zu werden, deswegen gibt es ein paar die ich trotzdem nennen möchte:

Die Eiskönigin
Der Teufel trägt Prada
Love and other Drugs
10 Dinge die ich an dir hasse
Die Eiserne Lady
Frau Müller muss weg
Harry Potter
Die Bestimmung
Die Tribute Filme
Pitch Perfect
Und und und…

Ich sage ja, es gibt tausend gute Filme!

Aber ich bin danach gegangen, welche Filme ich immer wieder schauen kann, welche Filme mich geflasht haben und mich seit ich sie gesehen habe nicht los lassen und ich konnte mich wirklich für drei  entscheiden. Wobei man hier sagen muss, es gibt kein Ranking!

Sweeney Todd

 
Hach was liebe ich diesen Film! Ich weiß noch genau wie ich ihn damals gesehen habe, ich hatte so Angst!  Ich habe mich ständig in meinem Pulli verkrochen, weil ich nicht hinschauen konnte. 
Dann kam Alan Rickman und meine Freundin und ich saßen damals da und haben gebetet, dass er nicht singt. Was tat er? Er machte den Mund auf und sang! Es war aber verdammt gut, wer also Snape mal singen hören möchte, schaut euch entweder das Video unten an oder eben gleich den ganzen Film, es lohnt sich! Es finden sich vor allem auch so einige Schauspieler aus Harry Potter wieder.

  

Mamma Mia



Ich bin ABBA Fan! Ich gebe es zu, ich liebe Sie. Das war noch Musik, sag ich euch! Da ich zusätzlich noch Meryl Streep und Amanda Seyfried liebe war es ja klar, dass ich diesen Film sehen muss! 
Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht! Dieser Film ist so voller Herzlichkeit und Liebe, man muss ihn mögen. Vor allem diese Kullise wo er spielt, zum verlieben!
Was auch sehr schön ist, die Lieder werden alle selbst gesungen und ich kann euch sagen, die Stimmen können sich hören lassen, auch wenn viele Töne nicht richtig sitzen aber das gibt dem Film erst recht noch den richtigen Charme und macht ihn somit umso mehr sehenswert! Über die Schauspielerische Leistung von Frau Streep und co brauchen wir nicht sprechen, die ist wie immer genial und ohne Tadel, ihr seht ich bin ein Fan!
 


Chroniken der Unterwelt 


Ich sage euch, diesen Film kann ich immer schauen! Das ist der Film zu meinen Gilmore Girls, ich kann beides in jeder Situation schauen.
Wenn ich traurig bin, schaue ich die Chroniken der Unterwelt oder die Gilmore Girls, wenn ich nen scheiß Tag hatte, schaue ich die Chroniken der Unterwelt oder Gilmore Girls.
Wie schnell du doch unsere Liebe leugnest
Wenn ich glücklich bin, na was schaue ich? Genau! Die Chroniken der Unterwelt oder Gilmore Girls.

Ich weiß nicht mal was genau ich an diesen Film so toll finde aber ich liebe ihn einfach! Den Humor, die Liebe, die Abenteuer. Ich trauere bis heute, dass es keinen zweiten Teil gibt.
Mit der Serie kann ich leider so gar nichts anfangen, ich find die Serie einfach nur peinich, deswegen bleibt für mich nur immer wieder Teil eins schauen! 

So, nun habe ich genug geredet, wie schaut es bei euch aus? Nach welchen Kriterien würdet ihr euche Lieblingsfilme wählen?

Schönen Sonntag noch

Sonntag, 18. Juni 2017

Das Wort zum Sonntag - Mehrere Bücher gleichzeitig lesen?


Es ist Sonntag und ihr wisst was das heißt!
Das Wort zum Sonntag steht mal wieder an!
Hervorgerufen von Gedankenvielfalt.

Heutiges Thema: 


Mehrere Bücher gleichzeitig lesen?


Nope, ist so gar nicht meins.
Wenn ich ein Buch angefangen habe dann will ich mich voll und ganz darauf konzentrieren und nicht noch in andere Welten abtauchen.
Außerdem ist eine Sache des Respekts! :D ein Buch hat es schließlich auch verdient, dass ihm meine ganze Aufmerksamkeit zu Teil wird.


Ne aber mal im Ernst, ich kann in der Arbeit zwei Kassen gleichzeitig bedienen, ich kann telefonieren und dabei TV schauen.
Ich kann hier schreiben und meiner Freundin anweisungen geben, was sie noch einpacken muss aber bei einem Buch, kann ich mich nur auf das eine konzentrieren.

Wie schaut es bei euch aus?
Ein Buch, mehr Bücher?
Wie viele habt ihr bisher gleichzeitlig gelesen?

So, jetzt gehe ich weiter Kartons einpacken, der Umzug steht ja bald an!


Freitag, 16. Juni 2017

Öffne nicht die Tür - Dana Müller


Autor: Dana Müller
Erscheinungsjahr: 03. Mai 2016
Verlag: epubli
Seiten: 228 Seiten
 

Klappentext:

 
Haben die Goodmans ein Spukhaus geerbt?

Diese Frage stellt sich die Familie kurz nach dem Einzug. Hannah war zunächst glücklich darüber, ihrem besten Freund Joe nahe zu sein, der mit seiner Mutter im Nachbarhaus lebt, und im Schlafzimmer ihrer Oma zu wohnen. Doch nach der Renovierung verängstigen eine Reihe unheimlicher Begegnungen nicht nur sie. Joe und Hannah beginnen Nachforschungen anzustellen.

Können sie das Unheimliche besiegen?
 

Eigene Meinung:

 
Mit "Öffne nicht die Tür" ist Dana Müller ein kleines Meisterwerk gelungen.
Grade bei dem Thema "Horror" hat man schon so viel gesehen und gelesen, da ist es schwierig das Rad sozusagen Neu zu erfinden.
Das hat die Autorin auch gar nicht gemacht aber sie hat das gruseln und den Horror so gut verpackt, dass mir ständig ein kalter Schauer über den Rücken lief und ich mich während des Lesens nicht nur einmal umgedreht habe.

 
 
Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und machen während der Geschichte auch alle eine Entwicklung durch die aber sowohl gut zur Geschichte als auch zu den Personen passt.

Gekrönt wird die Geschichte durch die Alltäglichen Probleme die Dana Müller mit in die Geschichte webt und es somit noch einen Zacken realistischer wirken lässt.

Auch das die Autorin Stephen King als Vorbild hat merkt man nicht, denn anders wie bei King gibt es keine unnötigen Längen und die Spannung zieht sich über das gesamte Buch, es wird keine Seite langweilig. Das schaffen leider nur wenige.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt die Fantasie definitiv nicht im Stich.

Alles in allem ist "Öffne nicht die Tür" weder abgehoben, noch wirkt es zu weit her geholt und trotzdem hat es eine ordentliche Portion Realität und vor allem Sympathie für die Protagonisten.
 
Deswegen ganz klar, fünf Mietzekätzchen!
 
 

Sonntag, 4. Juni 2017

Das Wort zum Sonntag - Wo kaufst du deine Bücher

Hallöchen ihr lieben da draußen :)

Es ist wieder soweit, das Wort zum Sonntag von Gedankenvielfalt steht an.

Dieses mal ist das Thema:

Wo kauft ihr eure Bücher?

Also, ich bin ganz klar ein Fan von vor Ort kaufen, ich hasse es im Internet zu bestellen.
Sei es Amazon oder sonst wo, ja es its bequem und ja man kann es mal schnell von daheim aus machen aaaaaabeeeeeer ich mag es in meine Buchhandlung des Vertrauens zu gehen und mit Namen begrüßt zu werden, die Menschen dort wissen genau was ich mag und was nicht, unterstützen mich wo sie nur können und bestellen auch das ein oder andere Buch welches kaum noch zu kriegen ist.


Das alles hätte ich Online nicht.

Auch ich arbeite im Verkauf und liebe den Kontakt zu Kunden, es ist einfach persönlicher.

Bei gebrauchten Büchern sieht es allerdings anders aus, hier kaufe ich gerne Privat aber eben auch mal bei Medimops und co :)

Was natürlich auch schön ist, wenn man bei den Verlagen oder Autoren direkt bestellt.
Hier hat man doch auch immer die Möglichkeit noch eine Signierung zu bekommen.

Ich weiß viele teilen meine Meinung und wiederum viele kaufen lieber bei Amazon und co, wie sieht es bei euch aus?

Liebe Grüße und noch schöne Pfingste, Anna

Donnerstag, 25. Mai 2017

Steifbruder So nah - So fern - Colleen Masters

 
Autor: Colleen Masters
Erscheinungsjahr: 03. Mai 2016
Verlag: Amazon Crossing
Seiten: 250 Seiten
 

Klappentext:

 
Was soll eine junge Frau machen, wenn sie feststellt, dass der gutaussehende Typ, für den sie seit Jahren schwärmt, ein arroganter selbstverliebter Herzensbrecher ist? Für die begabte Brynn gibt es nur einen Weg: Sie muss den attraktiven Nate Thornhill vergessen und zwar so schnell wie möglich! Was Brynn noch nicht weiß: Ihre flippige Mutter hat spontan geheiratet und ausgerechnet Nate ist ihr neuer Stiefbruder. Damit nicht genug – die Familie plant, den Sommer gemeinsam im Haus von Nates Vater zu verbringen. Jeden Tag wird sie Nate sehen müssen; ihn und die vielen Frauen, die er auf sein Zimmer mitnimmt … und sich insgeheim wünschen, sie wäre eine von ihnen.
 

Eigene Meinung:

 
Ich will mich nicht beschweren, dass die Geschichte schon tausend mal da gewesen wäre aber so ist es nun mal und "Stiefbruder So nah - So fern" hat leider nichts aber auch gar nichts individuelles. 
Bei "Dark Love" waren es die Protagonisten die der Geschichte den gewissen touch gegeben haben, bei Steprbrother Dearest war es der Schreibstil der herausragend war und bei Paper Princess war es das Gesamtpaket welches überzeugt hat.
Doch nichts von alle dem findet sich in diesem Buch wieder. Es ist eine 08/15 Geschichte mit 08/15 Characktere, das ganze wird durch einen 08/15 Schreibstil abgerundet.
Es ist plump, Gefühle werden kaum rüber gebracht und die Handlungen sind selten nachvollziehbar.
Ich habe mehrere Anläufe gebraucht um das Buch überhaupt zu lesen, denn nicht selten ist mir die Lust vergangen.
Am Ende gewinnt die Geschichte soagr noch ein wenig an Fahrt aber da ist es dann auch schon zu spät.
 
Deswegen leider nur zwei Mietzekätzchen, das zweite Mietzekätzchen aber auch nur weil ich das Buch bis zum Ende gelesen habe und wie gesagt, das Ende echt ok war.
 
 

Sonntag, 21. Mai 2017

Das Wort zum Sonntag - Lesen bedeutet für mich



Es ist Sonntag und ihr wisst was das heißt! Das Wort zum Sonntag steht an. 
Hervorgerufen von der bezaubernden Stefi von Gedankenvielfalt.

Das Thema diese Woche: Lesen bedeutet für mich?


 
Bücher sind nicht nur weiße Blätter mit schwarzer Schrift.
Bücher sind kleine Welten in die wir eintauchen können.
Wir können Zauberer sein, verlieben uns in unseren Lehrer oder jagen phantastischen Tierwesen hinterher.
Wir sind Mörder, Ermittler, Feen und Einhörner, alles im Wechsel und wenn wir wollen alles gleichzeitig.
Wir entfliehen in Geschichten, lassen unseren Alltag hinter uns und vergessen ab und an unsere Sorgen.
Bücher sind Seelentröster, sie verbinden Menschen und Welten miteinander, schlagen Brücken und lassen Fremde zu Freunden werden. 



Das habe ich schon auf meinem Blog stehen und das ist auch lesen für mich. 

Eintauchen in andere Welten, anderes erleben.
Dem Alltag entfliehen. Das ist der Grund warum ich lese.
Ich kann mir alles vorstellen, ich bin schon durch die Gänge von Hogwarts gewandelt, habe mit den Madoxx Brüdern meine große Liebe gefunden und vieles mehr.
Ich war Drachentöterin, Hexenmeisterin, Geliebte und Geächtete.
Das alles innerhalb gut 20 Jahren, das alles kann man nur erleben wenn man liest.
Das und viel mehr bedeutet lesen für mich.

Viele sagen dann zu mir: Aber dann kann man doch auch einen Film schauen. Ja, kann man. Aber da sind die Bilder vorgegeben, ich sehe schon wie alles aussehen soll, kann meiner Phantasie keinen freien lauf lassen.
Deswegen lese ich lieber.

Wie sieht es bei euch aus?

Sonntag, 14. Mai 2017

Das Wort zum Sonntag - Mein liebstes Buch Genre


Hallo ihr lieben :) es ist wieder so weit! Das Wort zum Sonntag steht an.


Dieses mal ist das Thema "Mein liebstes Buch Genre".
Bei Gedankenvielfalt findet ihr den Originalpost und auch alle anderen Blogger die so mit machen.

Lange Rede, kurzer Sinn, legen wir los.

Ich muss leider sagen, ich hab gar keins :D

Aber ich erzähle euch mal wie es sich so bei mir entwickelt hat.

Ich hab angefangen zu lesen, da konnte ich noch nicht richtig laufen, ich bin mit Büchern aufgewachsen und habe sie von Anfang an geliebt.
https://www.google.de/search?q=freche+m%C3%A4dchen+freche+b%C3%BCcher&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiAkM3MyO3TAhXDaxQKHariA5IQ_AUICygC&biw=1366&bih=604#imgrc=ujtC7jaT81E8FM:Klar als kleiner Stift waren es Märchen, am liebsten hatte ich Grimms Märchen. Als Teenie waren es dann die "Freche Mädchen - Freche Bücher" Bücher, ich hab sie alle gelesen und das sogar mehrmals. Sie waren einfach toll! Bis heute kann ich die Storys rund um Jojo und ihre "Hexenkünste" auswendig.

https://www.google.de/search?q=twilight&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjm0culye3TAhUFPxQKHZRNCJIQ_AUIDCgD&biw=1366&bih=604#tbm=isch&q=twilight+b%C3%BCcher&imgrc=P3A55egj0rI9BM:Lange hielt die Phase nicht an, ich habe lange Zeit nicht gelesen und habe es wirklich etwas aus den Augen verloren, dann kam Fitzek! Dann kamen auch wieder die Fantasy Bücher, dann kamen auch die Bücher wie After Passion, Royal Passion, Paper Princess und co und somit bin ich da gelandet, wo ich heute bin.
Ich lese einfach alles gerne und ich lese auch gerne sehr verschiedene Genres. Gezeigt hat sich nur das ich nach einem Fitzek zum Beispiel was fürs Herz brauche, nachdem ich ein paar Schnulzen gelesen habe brauche ich mal wieder was spannendes und so weiter.


Puh, da ist es doch weniger Text geworden wie gedacht. Wie schaut es denn bei euch so aus?
Was lest ihr gerne oder gibt es auch etwas was ihr gar nicht mögt?

Schönen Sonntag und an alle Muttis da draußen, einen wundervollen Muttitag!

Samstag, 13. Mai 2017

Dirty Diamonds - Emma Green


Autor: Emma Green
Verlag: Addicitve Publishing
Erscheinungsdatum: 23.02.2017
Seiten: 136 Seiten


Klappentext: 



Amandine dachte, sie könnte während ihres Praktikums bei diesem renommierten Medienkonzern anonym bleiben. Sie hatte nicht erwartet, dem Chef zu begegnen!
Gabriel Diamonds ist so sexy, arrogant und unwiderstehlich, er führt sie in eine Welt voller Luxus, Genüsse und Sinnlichkeit.
Doch bei dem geheimnisvollen Herrn Diamonds weiß man nie genau, woran man ist! Seine dunkle Vergangenheit, unbekannte böse Mächte und namenlose Feinde bringen ständig ihre zerbrechliche Beziehung in Gefahr.
Und Amandine könnte tatsächlich ihre Seele bei dieser so furchtbar sinnlichen Reise verlieren!

Eigene Meinung:

Ach ich bin unschlüssig...Einerseits hat es mir echt gut gefallen aber andererseits erinnert es mich doch stark an Shades of Grey...
Sie redet ständig mit sich selber, will sich eigentlich nicht unterdrücken lassen und verfällt ihm trotz allem immer wieder! Er behandelt sie zum Teil wie den letzten Dreck und trotzdem rennt sie ihm hinter her sobald er auch nur mit den Fingern schnippt. 
Es ist wirklich schön geschrieben aber so richtige Spannung will eben auch nicht aufkommen. Amandine nervt irgendwann nur noch, Sie ist angeblich 22, verhält sich aber wie 14. 
Es wirkt nen bisschen als hätte sich eine Hausfrau mal mit ihren Fantasien ausgelassen, was ja nicht verkerht sein muss! Ich will hier nichts schlecht reden aber irgendwie fehlt es hinten und vorne und oben und unten, der rote Faden ist nicht da.
Letztendlich haben sie ja doch nur Sex und das alle zehn Seiten über drei/vier Seiten lang. Ich mein wer so was mag, dann sind die Bücher genau das richtige, mir fehlt ein wenig Tiefe und etwas Substanz.
Trotz allem hat mich an diesem Buch irgendwas gefesselt, ich kann nicht sagen was es war oder ob ich einfach nur wissen möchte ob es naja besser wird und die Geschichte sich noch etwas entwickelt, weil ich glaube auf den knapp 130 Seiten kann sich auch noch nicht viel entwickeln.

Ob ich den zweiten Teil wirklich lesen werde, weiß ich noch nicht so ganz aber aktuell tendiere ich eher zu nein.



Da es mich ja doch etwas gefesselt hat, bekommt Dirty Diamonds zwei Sterne von mir.

Sonntag, 7. Mai 2017

Das Wort zum Sonntag - Meine liebsten Disney Filme

Es ist Sonntag und ihr wisst was das heißt!
Das Wort zum Sonntag von Gedankenvielfalt steht an!

Diese Woche ist das Thema:  
Meine liebsten Disney Filme.
https://www.google.de/search?q=disney+logo&client=firefox-b-ab&tbm=isch&imgil=Y_dyrpWfYufnIM%253A%253BCdZINRGDocnwqM%253Bhttps%25253A%25252F%25252Fclipartfest.com%25252Fcategories%25252Fview%25252Fba3ff857f99db0c41596f60c1675bea9423ff63d%25252Fclipart-disney-logo.html&source=iu&pf=m&fir=Y_dyrpWfYufnIM%253A%252CCdZINRGDocnwqM%252C_&usg=__VDV_aTFki_OTyYmbFSTuxMcxaZI%3D&biw=1366&bih=604&ved=0ahUKEwiAoICv-tfTAhUHK8AKHdwvB0cQyjcIQA&ei=6AQMWYCMDIfWgAbc35y4BA#imgrc=Y_dyrpWfYufnIM:
Also ich muss dazu sagen, ich liebe Disney Filme, bin aber lang nicht so nen riesen Fan wie manch anderer! :D

Bis vor ein paar Jahren hatte ich genau zwei Lieblingsfilme von Disney, dann kam die Eiskönigin und hat mich geflasht!
Die Eiskönigin

Ich kann euch gar nicht genau sagen was ich an Anna und Elsa so toll finde aber die ganze Geschichte ist einfach zauberhaft und wunderschön.
Zudem liebe ich Schnee und Olaf und co sind ja mal mehr als süß!

Meine zwei weiteren Favoriten sind "Die Schöne und das Biest" und "Anastasia".
Die Schöne und das Biest hat mich als Kind schon fasziniert und ich wollte auch immer eine
https://www.google.de/search?q=die+sch%C3%B6ne+und+das+biest&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjbn_LW_9fTAhVDXhQKHaaxD1YQ_AUIBygC&biw=1366&bih=604#imgrc=2ifTvUCZkHXYdM:
sprechende Uhr haben, hat leider nie geklappt.
Gut irgendwann hätte sie mich wahrscheinlich genervt. Des weiteren träume ich, genau wie viele andere, von der Bibliothek!
Mein Gott ist die toll.
An sich ist Belle auch ein Charakter der nicht zu verachten ist und von Emma Watson in der Neuverfilmung auch sehr gut gespielt wird.
Anastasia Film
Kommen wir zu Anastasia, ich schwöre euch wenn mein Name nicht Anna wäre dann würde meine Tochter irgendwann  mal so heißen! Ich liebe diesen Namen und den Film.
Mich fasziniert aber auch die Geschichte dahinter!
Ich merke gerade, es führt ein roter Faden durch meine Lieblings Disneyfilme, in allen dreien sind es starke, unabhängige Protagonistinnen die mich faszinieren.


Auf jeden Fall ist Anastasia einer der schönsten Disney Filme die ich kenne und auch mit einem tollen Lied, welches ich auswendig kann und welches auch mein Hochzeitslied sein wird, auch wenn meine liebste noch nichts davon weiß :D 

Ansonsten finde ich Mulan und co auch noch sehr schön, ihr merkt, ich hab es eher mit den alten Disney Filmen, liegt vielleicht am Alter :D
Disney Filme

Zu guter letzt, habe ich noch meine zwei Lieblingslieder für auch, dann ist auch wirklich schluss! :D



So, genug geschwafelt, welches sind eure Lieblinge?
Gab es vielleicht auch welche von denen ihr enttäuscht wart?
Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Donnerstag, 4. Mai 2017

Happenstance - Zartes Erwachen - Jamie McGuire

Autor: Jamie McGuire
Erscheinungsjahr: 14. September 2015
Verlag: Piper Taschenbuch
Seiten: 464 Seiten

Klappentext:


Erin Easter weiß genau, was sie will: schnell ihren Abschluss machen, und dann nichts wie weg aus dieser verdammten Kleinstadt. Irgendwo ganz von vorne anfangen. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich plötzlich Weston Gates für sie interessieren könnte, dessen verführerische grüne Augen ihr Herz schon seit Jahren höherschlagen lassen. Dann stellt ein tragischer Unfall Erins Leben völlig auf den Kopf und bringt sie und Weston näher zusammen. Aber allmählich muss Erin sich fragen, ob sie all das, wovon sie immer geträumt hat, wirklich will …

Eigene Meinung: 


Auwau!

So viel Liebe und Harmonie, das kann doch nicht gut gehen.
Ich liebe Jamie McGuire, ich vergöttere Sie und Ihre Bücher aber mit Happenstence hat sie es irgendwie naja geschafft mich zwar vom Hocker zu hauen aber nicht im positiven Sinne.

Mir fehlen die Dramen, das Chaos und das kribbeln.
Es ist einfach nur platt und strotzt nur so vor Harmonie und liebe.
Klar ich mag es harmonisch und ich mag es auch wenn am Ende alles gut wird aber das war schon echt zu viel.
Ich weiß es nicht was sich die Autorin dabei gedacht hat aber das ist einfach zu viel.
Auch die Gefühle werden leider nicht schön rüber gebracht, man kann die Handlungen der Protagonisten eher weniger nachvollziehen.

Alles in allem hat es mir leider so gar nicht gefallen, deswegen zwei Mietzekätzchen.


Sonntag, 30. April 2017

Das Wort zum Sonntag

Hallo ihr Lieben da draußen,

jeden Sonntag findet bei Stefanie von Gedankenvielfalt das Wort zum Sonntag statt.
Ihr solltet unbedingt mal bei ihr vorbei schauen, sie ist ne ganz Liebe und tolle Bloggerin!
Dieses mal bin ich auch mit dabei :)

Das Thema diese Woche ist...

Welche wären es?


Ich muss gestehen, es ist recht schwierig da wirklich nur drei zu wählen und vor allem welche zu wählen bei denen jeder was davon hat, man will schließlich nicht egoistisch sein.

Mein erster Gedanke war definitiv Gesundheit, da ich ja nun schon seit langen an einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung leide, allerdings wäre ich ohne diese Krankheit nicht der Mensch der ich heute bin.

Also wäre ich gerne ab sofort gesund, wöllte die Zeit aber nicht missen müssen.

Mein zweiter Wunsch wäre wohl einfach Frieden, egal ob auf der Welt, mein eigener oder zwischen Feinden. Einfach Frieden, denn es gibt nichts schöneres.

Mein dritter und letzter Wunsch, wie bei vielen wahrscheinlich auch: einfach unendlich viele Wünsche frei haben ;) das macht das ganze dann doch etwas leichter :D
Dann würde ich mir massig Geld und vor allem massig Zeit wünschen, ich könnte meine Träume ganz bewusst erleben, ohne Druck und ohne Sorgen, das wäre toll!

Aber wie das Leben so spielt, man kann nicht alles haben und wir sollten Glücklich sein mit dem was wir haben-

Ach wen es interessiert, ich habe mal zwei Geschichten raus gesucht über Menschen die drei Wünsche frei hatten:

Die Drei Wünsche 
Der Flaschengeist und die drei Wünsche 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, einen schönen Feiertag und lasst mich gerne eure Wünsche wissen! :)

Samstag, 22. April 2017

The Siren - Kiera Cass




Autor: Kiera Cass
Verlag: 13. Oktober 2016
Erscheinungsdatum: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Seiten: 368 Seiten


 Klappentext:


Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

Eigene Meinung:

Kiera Cass, die Erfolgsautorin von der Selection Reihe hat eine weitere Geschichte aus dem Hemdärmel gezaubert. 


Allerdings muss man sagen, The Siren hat sie vor Selection geschrieben und das merkt man doch, auch wenn es vor Veröffentlichung noch mal überarbeitet wurde.

Die Geschichte an sich ist schön, klar aber es ist so viel Drama dabei und es wirkt alles etwas gepresst und zu schnell abgehandelt. 

Der Schreibstil ist genau so schön wie bei Selection und lässt sich herrlich lesen und träumen auch wenn die Bildgewalt wie in anderen Büchern noch nicht ganz ausgeprägt ist.
Vieles wird zwar im Ansatz beschrieben aber so richtig vorstellen konnte man es sich trotzdem nicht.
Seien es die Orte oder auch die Gefühle gewesen, der funken wollte nicht ganz überspringen. 

Nichts desto trotz ist es ein schönes Buch, bisschen kurz vielleicht aber durchaus lesenswert.

Deswegen gibt es leider nur drei Mietzekätzchen aber es sind drei gute Kätzchen!